Jahresbericht

2021

Sitz der Volksbank Bad Saulgau

Vorstandsvorwort

Gemeinsam allem
gewachsen

Liebe Mitglieder,

liebe Kundinnen und Kunden,

liebe Vertreterinnen und Vertreter,

liebe Geschäftspartner und -freunde,

lassen Sie uns das Fazit des vergangenen Geschäftsjahres gleich zu Anfang ziehen. Gemeinsam mit Ihnen blicken wir in diesem Bericht auf ein insgesamt gutes Geschäftsjahr 2021 für die Volksbank Bad Saulgau zurück. Ein solches Ergebnis haben wir geplant. Allerdings sind wir – wie viele andere Unternehmen auch – mit großem Respekt und einer gewissen Unsicherheit in das zweite Jahr der Corona-Pandemie gestartet. Deswegen sind wir zufrieden, Ihnen die folgenden betrieblichen Ergebnisse auf den nächsten Seiten dieses Geschäftsberichtes präsentieren zu können. Was die Volksbank Bad Saulgau im letzten Jahr vor allem beschäftigt hat, sind die weitreichenden Veränderungen innerhalb der Finanzbranche.

Weiterlesen


Neben der Umsetzung weiterer regulatorischer Vorgaben trugen wir im vergangenen Jahr vor allem den veränderten Kundenansprüchen Rechnung. Dazu gehört der Ausbau des Online-Bankings, das vor allem auf mehr Übersichtlichkeit und Benutzerfreundlichkeit ausgerichtet wurde.

Darüber hinaus wurden in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat wegweisende Entscheidungen über die Filialstruktur der Zukunft getroffen und in die Umsetzung gebracht. Diese sehen vor, die persönliche Genossenschaftliche Beratung in mehreren Filialstandorten innerhalb des gesamten Geschäftsgebietes zu konzentrieren. In diese Filialstruktur wird gezielt investiert, denn dort planen wir gemeinsam die finanzielle Zukunft unserer Mitglieder und Kunden.

Ein großes Kompliment geht an unsere mehr als 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die notwendigen betrieblichen Änderungen während dieses Corona-Jahres nicht nur mitgetragen, sondern darüber hinaus aktiv Verantwortung für die Gesundheit von uns allen übernommen haben. Dadurch konnten wir jederzeit den Geschäftsbetrieb aufrechterhalten und unseren Auftrag erfüllen: Das wirtschaftliche Wohl unserer Mitglieder zu stärken.

Wir blicken zuversichtlich nach vorne – trotz allen großen und kleinen, bekannten und unbekannten Herausforderungen. Wir wünschen Ihnen: Gehen auch Sie optimistisch Ihren Weg, beschreiten Sie ihn mit Humor und bleiben Sie vor allem eines: Gesund.

Ihr

Klaus Remensperger     Klaus Thaler

Bericht des Aufsichtsrates

Es geht voran

Der Aufsichtsrat hat im Geschäftsjahr 2021 die ihm nach Gesetz, Satzung und Geschäftsordnung obliegenden Aufgaben im Gesamtaufsichtsrat und in den vom Plenum gewählten Ausschüssen (Verwaltungsausschuss, Kreditausschuss, Prüfungsausschuss sowie Bau- und Investitionsausschuss) wahrgenommen. Aus den Sitzungen der Ausschüsse ist dem Gesamt-aufsichtsrat berichtet worden. Der Aufsichtsrat nahm seine Überwachungsfunktion wahr und traf die in seinen Zuständigkeitsbereich fallenden Beschlüsse; dies beinhaltet auch die Befassung mit der Prüfung nach § 53 GenG.

Darüber hinaus hat der Aufsichtsrat die Unabhängigkeit des Abschlussprüfers überwacht. Insbesondere beinhaltete die Überprüfung, dass keine verbotenen Nichtprüfungsleistungen von Personen, die das Ergebnis der Prüfung beeinflussen können, erbracht wurden. Bei zulässigen Nichtprüfungsleistungen lagen die erforderlichen Genehmigungen vor.

Weiterlesen


Im Berichtszeitraum haben sechs Aufsichtsratssitzungen, eine Klausurtagung sowie elf Ausschusssitzungen stattgefunden. Der Vorstand berichtete dem Aufsichtsrat regelmäßig, zeitnah und umfassend über die Geschäftsentwicklung und Lage der Bank, insbesondere über die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage sowie die Risikolage. Ferner wurde der Aufsichtsrat regelmäßig über die Corona-Situation und die durchgeführten Maßnahmen in diesem Zusammenhang unterrichtet.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrates und sein Stellvertreter standen in einem engen Informations- und Gedankenaustausch mit dem Vorstand. Hierbei - in den Gremien und in weiteren Gesprächen mit den Beschäftigten der mittleren Führungsebene und der Betriebsratsspitze - fand stets ein konstruktiver Dialog statt.

Ferner hat sich der Aufsichtsrat mit der Geschäfts- und Risikostrategie sowie der strategischen und operativen Unternehmensplanung für das Geschäftsjahr 2021 und die folgenden Geschäftsjahre intensiv auseinandergesetzt. Insbesondere wurden die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie regelmäßig beleuchtet und erörtert. Zudem beschäftigte sich der Aufsichtsrat im Rahmen seiner Klausurtagung ausführlich mit dem Thema Nachhaltigkeit.

Vorgänge, die der Zustimmung des Aufsichtsrates oder der Ausschüsse bedurften, wurden geprüft, mit dem Vorstand erörtert und entschieden. Weiter hat sich der Aufsichtsrat über besondere Vorgänge und Projekte von wesentlicher Bedeutung unterrichten lassen.

Der Jahresabschluss, der Lagebericht und der Vorschlag des Vorstandes für die Verwendung des Jahresüberschusses wurden vom Aufsichtsrat geprüft und für in Ordnung befunden. Der Vorschlag für die Verwendung des Jahresüberschusses, unter Einbeziehung eines Gewinnvortrages, entspricht den Vorschriften der Satzung. Der vorliegende Jahresabschluss 2021 mit Lagebericht wird vom Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband e. V. geprüft. Über das Prüfungsergebnis wird in der Vertreterversammlung berichtet.

Der Aufsichtsrat empfiehlt der Vertreterversammlung, den vom Vorstand vorgelegten Jahresabschluss zum 31. Dezember 2021 festzustellen und die vorgeschlagene Verwendung des Jahresüberschusses zu beschließen.

Mit Ablauf der Vertreterversammlung für das Geschäftsjahr 2021 scheiden turnusgemäß

- Martin Kleiner (staatl. geprüfter Agrartechniker, Mengen)

- Angelika Müller (Dipl.-Handelslehrerin, Bad Saulgau-Bondorf)

- Andreas Reisch (Dipl.-Ing. (FH), Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH), Geschäftsführer, Bad Saulgau)

- Rudolf Strobel (Steuerberater, Krauchenwies-Ablach)

aus dem Aufsichtsrat aus.

Alle Ausscheidenden stehen für eine Wiederwahl zur Verfügung. Die Wiederwahl der ausscheidenden Mitglieder des Aufsichtsrates ist zulässig und wird der Vertreterversammlung vorgeschlagen.

Der Aufsichtsrat dankt den Vorstandsmitgliedern und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich mit hohem Fachwissen und persönlichem Engagement für die Belange unserer Mitglieder und Kunden und somit für eine positive Weiterentwicklung unserer Volksbank eingesetzt haben.

Ein besonderer Dank gilt vor allem den Mitgliedern, Kunden und Geschäftsfreunden unserer Volksbank, die durch ihre Treue und intensive Zusammenarbeit mit der Volksbank Bad Saulgau eG die gute Entwicklung im Geschäftsjahr 2021 ermöglicht haben.

Bad Saulgau, 10. Mai 2022

Stefan Röck, Vorsitzender des Aufsichtsrates

Erfolge

Spenden und Sponsoring

Aus der Region, für die Region

Gesellschaftliches Engagement ist für die Volksbank Bad Saulgau eG eine echte Herzensangelegenheit. Als Genossenschaftsbank fühlen wir uns nicht nur unseren Mitgliedern und Kunden, sondern auch unserer Region verpflichtet. Deshalb fördern wir jährlich vielfältige Projekte in gesellschaftlichen, kulturellen und sozialen Bereichen.

Insbesondere unseren VR GewinnSparern kommt hier eine besondere Rolle zu. Pro Los des VR GewinnSparens fließen jeden Monat 63 Cent in den Spendentopf. Daraus ergibt sich in einem Jahr ein Spendenbudget in Höhe von 161.000 Euro. Mit diesen Spenden unterstützten wir im Jahr 2021 über 155 Vereine und gemeinnützige Einrichtungen in unserem Geschäftsgebiet.

1  €
Spenden an Vereine und Institutionen
1  €
Gesamtvolumen
gesellschaftliches Engagement
1  €
VR-Mobile
1  €
Crowdfunding
Projekte
1  €
Jahresspenden
Motto
1  €
Weitere
Spendenaktionen
1  €
Sponsoring

Geschäftszahlen

Unser Jahresabschluss

Wir haben auf diesen Seiten in einer gekürzten Fassung die wichtigsten Daten dargestellt. Der vollständige Jahresabschluss 2021 und der Lagebericht tragen den uneingeschränkten Bestätigungsvermerk. Die Unterlagen werden zur Veröffentlichung bei dem Betreiber des elektronischen Bundesanzeigers eingereicht.

Sehen Sie sich den vollständigen Jahresabschluss an

15 Auszubildende

Als engagierter Ausbildungsbetrieb mit 15 Auszubildenden machen wir die Region zukunftsfähig.

17 Geschäftsstellen

An 11 personenbesetzten Filialen und 6 Selbstbedienungsstandorten sind wir kompetent für Sie da.

23 Geldautomaten

Mit unseren 23 Geldautomaten stellen wir die tägliche Liquidität in unserer Region sicher.